Allgemeine Geschäftsbedingungen 

§ 1 Geltungsbereich


Diese Bedingungen betreffen alle Transaktionen, Verträge und Angebote, wie die Dienstleistungen und den Verkauf von Produkten, die zwischen Carolin Hössel (nachfolgend Nagelstudio genannt) und dem Kunden zustande kommen bzw. geschlossen werden. Ausnahmen von Transaktionen, die nicht unter die allgemeinen Geschäftsbedingungen fallen, bedürfen der Mitteilung in schriftlicher Form. Sobald ein Termin vereinbart wird (ob telefonisch oder schriftlich), gelten die folgenden AGBs als akzeptiert.     

 

 

§ 2 Dienstleistung


Das Nagelstudio führt seine Dienstleistung nach bestem Wissen und Gewissen und nach dem neuesten Standard der Industrie am Kunden aus. Sollten Änderungen der Standards auftreten, wird das Nagelstudio dem Kunden noch vor Beginn der Leistung davon in Kenntnis setzen.

 

 

§ 3 Terminvergabe, Behandlungen


a) Behandelt werden auf eigenen Wunsch und nach terminlicher Vereinbarung alle geschäftsfähigen Personen ab 18 Jahren.

b) Ich weise darauf hin, dass das Nagelstudio nicht zu jeder Zeit telefonisch erreichbar ist. Nach Möglichkeit rufe ich Sie schnellstmöglich zurück.

Sie können uns Ihr Anliegen auch in einer E-Mail zukommen lassen, bei Terminwünschen müssen Sie immer eine Rückrufnummer angeben.

c) Termine werden vom Nagelstudio verbindlich vergeben.

d) Die Behandlungsdauer und der Umfang richten sich nach der vorherigen und individuellen Absprache und dem Haut- und Nagelbild. Das Nagelstudio gibt Behandlungsempfehlungen, die Entscheidung über die Art der Behandlung trifft der Kunde.

e) Kann aus für uns nicht zu vertretenden Gründen oder höherer Gewalt ein Termin von uns nicht eingehalten werden, wird der Kunde umgehend in Kenntnis gesetzt, sofern die hinterlegten Adress- und Kontaktdaten eine zeitnahe Kontaktaufnahme ermöglichen. Wir sind in dem Fall berechtigt, den Termin kurzfristig zu verschieben oder vom Vertrag zurückzutreten. Unsere gesetzlichen Rücktritts- und Kündigungsrechte bleiben unberührt.

 

 

§ 4 Terminverzug durch den Kunden


a) Erscheint der Kunde nicht zum vereinbarten Behandlungstermin und sagt diesen Termin nicht mindestens 24 Stunden telefonisch vorher ab, muss das Nagelstudio den nicht rechtzeitig abgesagten Termin in Rechnung stellen, da dem Nagelstudio hierdurch ein Umsatzausfall entstanden ist. SMS, Facebook, E-Mail oder WhatsApp Nachrichten werden nicht als Absage angesehen. Sollte der Termin nicht abgesagt werden, hat das Studio das Recht, dem Kunden den vollen Preis des gebuchten Termins in Rechnung zu stellen.

b) Bei verspätetem Eintreffen bis zu maximal einer Viertelstunde besteht ein Anspruch auf Behandlung nur während der vereinbarten Behandlungsdauer. Sollte der Kunde mehr als eine Viertelstunde Verspätung haben, hat der Kunde keinen Anspruch mehr auf Behandlung und es muss ein neuer Termin vereinbart werden. Wir sind zudem berechtigt, die volle Behandlungszeit zu berechnen, wenn die Behandlungsdauer aufgrund eines nachfolgenden Termins pünktlich beendet werden muss. Bei wiederholtem Versäumen des Termins durch nicht absagen/erscheinen behält sich das Nagelstudio vor, keine weiteren Termine an den Kunden zu vergeben. Gleiches gilt, sollte der Kunde zum Termin unter Drogen- oder Alkoholeinfluss stehen, in diesem Fall wird er auch nicht behandelt.

 

 

§ 5 Preise und Zahlungsfrist

 

Sofern im Einzelfall nichts anderes vereinbart ist, gelten die jeweils zum Zeitpunkt des Vertragsschlusses aktuellen Preise. Alle angegebenen Preise sind aufgrund der Kleinunternehmerregelung Endpreise (Bruttopreise). Angebote sind nur in dem veröffentlichen Zeitraum gültig und gelten solange der Vorrat reicht. Der Kunde muss direkt am Anschluss der Behandlung, bzw. direkt beim Kauf für den Service, bzw. das Produkt in EURO bar oder mit der EC-Karte bezahlen. Kreditkarten können nicht akzeptiert werden. Kann der Betrag aus diversen Gründen nicht sofort bezahlt werden, oder wird eine Ausfallpauschale fällig, wird eine Rechnung ausgestellt. Der Kunde hat Zeit diese innerhalb von 7 Tagen zu begleichen. Wird die Zahlungsfrist nicht eingehalten, erhält der Kunde eine Mahnung mit 7,50 Euro Mahnkosten. Wird diese Mahnung nicht innerhalb von 7 Tagen beglichen, behält sich das Nagelstudio vor, die weitere Vorgehensweise zu entscheiden und die bis dahin offenen Forderungen an einen Anwalt oder ein Inkassounternehmen zu übergeben.

 

 

§ 6 Bildmaterial

 

Das Nagelstudio macht gelegentlich nach mündlicher Zustimmung des Kunden (m/w) Fotos von dem Ergebnis seiner Dienstleistung. Der Kunde (m/w) willigt ein, sofern dies nicht ausdrücklich widersprochen wird, dass die Rechte der Fotos an das Nagelstudio übergehen und somit diese Fotos durch das Nagelstudio zur Veröffentlichung auf der Internetseite des Nagelstudios sowie in sozialen Netzwerken und/oder für Printmedien (Werbezwecke)verwendet werden dürfen.

 

 

§ 7 Gutscheine, Rabattaktionen, Kunden werben Kunden


Rabattgutscheine, Sonderaktionsgutscheine und sonstige Vergünstigungen haben eine begrenzte Gültigkeit, diese wird auf den Gutscheinen ausgewiesen. Das Nagelstudio hat das Recht diese Gutscheine jederzeit zu widerrufen. Pro Person ist jeweils nur ein Gutschein einlösbar. Mehrere Gutscheine sind nicht miteinander kombinierbar. Geschenkgutscheine die Bar (als Geldwert) erworben werden haben eine gesetzliche Gültigkeit von 3 Jahren und können für Dienstleistungen und Waren verwendet werden. Bei mehreren Behandlungen wird ein Teilabzug/Verrechnung des jeweiligen Betrages vermerkt. Eine Barauszahlung bzw. Rückzahlung eines erworbenen Gutscheins ist nicht möglich.

*Rabattaktionen beziehen sich ausschließlich auf Neukunden (wurden noch nie zuvor in unserem Nagelstudio behandelt) und ausschließlich auf folgende Behandlungen: Auffüllen, Neumodellage Fingernägel, Neumodellage Fingernägel mit Verlängerung. Alle weiteren Dienstleistungen, wie beispielsweise Fußnagelmodellage, Nagelbeißerbehandlung, Maniküre, Paraffinbad, Gutscheine, Handmassagen sind von sämtlichen Rabattaktionen ausgeschlossen.

Bei der Aktion "Kunden werben Kunden" erhält die werbende Kundin ihre Prämie bzw. Belohnung nachdem die Neukunden im Studio behandelt wurden. Die Neukunden müssen unbedingt darauf hinweisen, damit das Nagelstudio dies vermerken kann. Eine nachträgliche Ergänzung nach der Behandlung ist nicht möglich.

 


§ 8 Persönliche Daten und Privatsphäre

 

Der Kunde versichert alle persönlichen Daten und Informationen, die relevant für die professionelle Behandlung der geforderten Dienstleistung sind, an das Nagelstudio und/oder den Dienstleister weiterzugeben. z.B. Krankheiten oder Allergien hinzuweisen. Diese Daten werden auf der Kundenkarteikarte in schriftlicher und/oder elektronischer Form gespeichert. Das Nagelstudio verpflichtet sich, diese Daten nur für den Zweck der zu erbringenden Dienstleistung unter Berücksichtigung der Datenschutzklauseln einzusetzen und die Daten nicht an Dritte oder außenstehende Personen weiterzugeben ohne schriftliche Einwilligung des Kunden. Der Kunde erklärt sich damit einverstanden, dass das Nagelstudio telefonisch und schriftlich (WhatsApp, Facebook, E-Mail, etc.) Kontakt mit dem Kunden aufnehmen darf.
 

 

§ 9 Geheimhaltung


Das Nagelstudio, seine Angestellten und die Geschäftsleitung sind verpflichtet, alle Informationen, die während der Behandlung oder dem Service besprochen wurden, geheim zu halten und vertraulich zu behandeln. Informationen werden als vertraulich eingestuft, wenn der Kunde dies zum Ausdruck bringt, bzw. wenn dies aus dem Inhalt der Informationen zu folgern ist. Die Vertraulichkeit wird außer Kraft gesetzt, wenn dies von Rechtswegen entschieden wird und das Studio von der Vertraulichkeit entbunden wird.

 


§ 10 Haftung


Das Nagelstudio, seine Angestellten und die Geschäftsleitung können keine Haftung übernehmen, wenn der Kunde durch eine Dienstleistung zu Schaden kommt, die auf vom Kunden gelieferten Informationen beruht und sich diese als unzureichend herausstellen. Dies bezieht sich vor allen Dingen, aber nicht ausschließlich, auf physische Bedingungen, medizinische oder medikamentöse Voraussetzungen oder Aktivitäten außerhalb des Studios. Das Nagelstudio ist nicht verantwortlich für den Verlust oder die Zerstörung persönlichen Gegenständen und von Besitz des Kunden die (der) mit in das Studio gebracht wurden (wurde).

 

 

§ 11 Beschädigung und Diebstahl


Das Nagelstudio hat das Recht für alle vom Kunden verursachten Schäden eine Wiedergutmachung zu fordern. Ladendiebstähle werden zur Anzeige gebracht.
 


§ 12 Beschwerden und Reklamationen

 

a) Bei Unklarheiten über die Höhe der Vergütung hat der Kunde sich vor Terminvereinbarung zu informieren. Sollte der Kunde eine Beschwerde oder eine Reklamation über den Service, bzw. das gekaufte Produkt haben, so muss dies schnellstmöglich, spätestens aber 3 Tage nach Erkennen des Reklamationsgrundes der Geschäftsleitung, bzw. dem Nagelstudio gemeldet werden. Das Nagelstudio muss innerhalb der darauffolgenden 5 Arbeitstage eine akzeptable Lösung unterbreiten, um die Reklamation auszuräumen. Ist eine Reklamation berechtigt, muss das Nagelstudio die reklamierte Arbeit ohne zusätzliche Zahlung erneut leisten, bzw. das reklamierte Produkt ersetzen. Sollte die Reklamation nicht zur Zufriedenheit des Kunden bereinigt werden, kann dies auch von einer Schiedsstelle oder Gericht entschieden werden.

b) Bei einer Verletzung, wird empfohlen sich umgehend beim Unfallarzt vorzustellen.

 

 

§ 13 Modelle

 

Modelle stellen sich zur Verfügung, um beispielsweise neue Gele, Farben, etc. auszuprobieren und dienen somit zu Übungs- und Schulungszwecken. Hier entfällt jeglicher Anspruch auf eine Reklamation. Die Preise hierfür liegen derzeit bei 15,00 EUR für die Materialkosten pro Termin. Sämtliche Rabattaktionen sowie Gutscheine finden hier keinerlei Anwendung und können nicht berücksichtigt werden.

 


§ 14 Nail Art


Wenn das Nagelstudio Beispiele im Studio veröffentlicht, ist dies nur ein Beispiel. Selbst wenn das Design am Kunden nachgearbeitet wird, kann es zu Abweichungen bezüglich des Designs, der Form und der Wirkung des Designs kommen. Das Resultat kann von der gezeigten Vorlage abweichen. Das Urheberrecht für das Design verbleibt beim Nagelstudio. Sollte der Kunde vom erstellten Design Fotographien anfertigen lassen, die für kommerzielle Zwecke verwendet werden sollten, bedarf dies der schriftlichen Einverständniserklärung durch das Nagelstudio. Bei Unterlassen kann das Nagelstudio angemessene Ansprüche geltend machen.



§ 15 Verhaltensweisen


Der Kunde verpflichtet sich während seines Besuchs im Studio eine angemessene Verhaltensweise an den Tag zu legen. Sollte der Kunde selbst nach einer Verwarnung weiterhin nicht angemessen verhalten, hat die Geschäftsleitung das Recht, den Kunden aus dem Nagelstudio zu verweisen und gegebenenfalls ein Hausverbot auszusprechen.

 

Tiere sind im Nagelstudio nicht erlaubt.

 

§ 16 Widerrufsrecht

Grundsätzlich ist die Rücknahme von gelieferten Waren – insbesondere Sonderbestellungen – ausgeschlossen. Bei freiwilliger Rücknahme der von uns gelieferten Materialien haben wir Anspruch auf Ausgleich aller Rücknahmekosten in Höhe von 20 % vom Warenwert. Anfallende Frachtkosten gehen zu Lasten des Bestellers. Die Korrektur-Rechnung erfolgt nur unter Vorlage der Originalrechnung.

§ 17 Versand und Zahlungsbedingungen

Der Versand Ihrer Bestellungen erfolgt mit dem Paketdienst DHL. Die Versandkostenpauschale beträgt 6,95 EUR inkl. MwSt. Das Paket wird nach Zahlungseingang versendet.

§ 18 Zahlungsweise - Vorkasse

Sollten wir bis 12 Tage nach Eingang Ihrer Bestellung noch keinen Geldeingang bei uns verzeichnet haben, wird Ihre Bestellung kostenfrei und automatisch storniert. Bitte beachten Sie, dass es uns leider nicht möglich ist, Verrechnungsschecks anzunehmen.

Bankverbindung:
Postbank Essen
IBAN: DE87 3601 0043 0473 7154 33

 

§ 19 Schlussbestimmungen

 

a) Sollten einzelne Bestimmungen dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGBs) unwirksam oder undurchführbar sein oder nach Vertragsschluss unwirksam oder undurchführbar werden, bleibt davon die Wirksamkeit der AGBs im Übrigen unberührt. An die Stelle der unwirksamen oder undurchführbaren Bestimmung soll diejenige wirksame und durchführbare Regelungen treten, deren Wirkung der wirtschaftlichen Zielsetzung am nächsten kommen, die die Vertragsparteien mit der unwirksamen bzw. undurchführbaren Bestimmung verfolgt haben. Die vorstehenden Bestimmungen gelten entsprechend für den Fall, dass sich der Vertrag als lückenhaft erweist.

b) Mündliche Nebenabreden sind unwirksam.

c) Für die gerichtliche Klärung von Unstimmigkeiten ist der Gerichtsstand der Ort des Nagelstudios. Geltendes Recht ist Ortsansässigkeit zu bestimmen.

 

Nagelstudio Mücka

Mücka, Februar 2018

 

Nagelstudio Mücka

Kieferngasse 230 a

02906 Mücka 

Mobil: 0151 / 546 118 76

Geprüfte Nageldesignerin

Carolin Hössel

professionelle Ausbildung

umfangreiches Fachwissen

qualifizierte Produkte - Made in Germany

  • Facebook
  • G+
  • YouTube - Grey Circle